Swing, Blues & Latin mit 16 Saiten

Datum/Zeit
am 20.06.2015 um 18:00 Uhr
Art der Veranstaltung: Konzert


ali düss 2ß014Zwei Generationen Swing, Blues und Latin auf 16 Saiten
Gitarrenlegende Ali Claudi konzertiert mit seinem Kollegen Martin G. Günkel
Lauterbach (). Ali Claudi ist eine Legende der Gitarre in Swing, Blues und Latin. Er ist einer der Pioniere der elektrischen Sologitarre in Deutschland. Der 1942 geborene Musiker hat mit seinen vier Formationen alle Stilrichtungen durchlaufen und war als Solist mit vielen internationalen Jazzgrößen auf Konzerten zu hören. Einige der Namen sind Bill Coleman, Big Joe Turner, Jimmy Woode, die Edelhagen-Bigband und Eddie Boyd. Zu den bekanntesten Bands Claudis gehört die Boogie Woogie Company.

Am Samstag, dem 20. Juni, kommt der legendäre Gitarrist nach Lauterbach und tritt um 20 Uhr mit seinem 1984 geborenen Gitarristen-Kollegen Martin G. Günkel im Rokokosaal des Hohhauses auf. Begleitet werden die beiden Musiker von dem Kontrabass-Virtuosen Andreas Scheel.
Martin G. Günkel, der auch eigene Stücke schreibt, verbindet oft Swing-Rhythmen mit den singenden Gitarrensounds des moderneren Blues, wie sie von B.B. King oder auch David Gilmour zelebriert werden. Seine eigene Mischung hat er nicht nur innerhalb seines Spiels, sondern auch in seinen Projekten. So tritt er seit einigen Jahren mit der Renaissance- und Barocklautenistin Gabriele Janneck-Detring auf, mit der er das Album „25 Strings“ veröffentlicht hat.
Klassiker aus Swing, Latin-Jazz und Blues werden auf ihrem Programm stehen. Der Vorverkauf hat nun begonnen: Karten zum Preis von 15 Euro (ermäßigt: 8 Euro) gibt es im Lauterbacher Hohhaus-Museum, in den Lauterbacher Buchhandlungen „Lesezeichen“ und „Das Buch“ sowie in der Geschäftsstelle des Lauterbacher Anzeigers. Telefonische Reservierungen bietet das Hohhaus an unter der Nummer 06641/2402. Veranstalter ist das Hohhaus-Museum, Sponsor das Lichtspielhaus Lauterbach.