„Verletzlichkeit der Kunst“

Datum/Zeit
am 29.04.2018 um 9:15 Uhr
Art der Veranstaltung: Vernissage


Photo: Fritz Reith

Photo: Fritz Reith

Fritz zeigt „Verletzlichkeit der Kunst“.
Empfindsamkeit und Nachhaltigkeit sind die Stichworte der zweiten Bilderausstellung von Fritz, die vom 29. April bis 12. Juni 2018 im Hohhaus Museum in Lauterbach zu sehen sein wird. Der Künstler Fritz knüpft dabei an Ideen der Konzeptkunst an und nutzt als Bildträger aus recyceltem Zeitungspapier gewonnene Schöpfpapierbögen. Diese entstanden im Werkunterricht der Herbsteiner Helmut-von-Bracken-Schule, an der der Künstler lange Religionslehrer war. Die jeweilige Bildidee entwickelt Fritz aus den Vorgaben des Schöpfpapiers, in das oft Blüten oder Blätter eingegossen sind. Die dadurch entstandenen farbigen Blätter werden verletzlich auf Passepartouts genadelt, genagelt oder getackert, um deren Gewölbtheit und Struktur zu erhalten. Fritz wird bei der Vernissage am Sonntag, den 29. April 2018 um 11.15 Uhr im Hohhaus Museum (wieder) eine Überraschung bereithalten und freut sich auf reges Besucherinteresse.
Fritz (Künstlername seit 1959), das ist Dr. phil., Dr. theol. Karl Friedrich Reith.