Ein Hauch von Glück

Datum/Zeit
am 19.05.2019 um 9:15 Uhr
Art der Veranstaltung: Vernissage


c: Gisela Maria Wittmer

Gisela Maria Wittmer aus Lauterbach stellt ab dem 19. Mai 2019 ihre Werke sowie bemalte Unikate auf Höchster Porzellan im Hohhaus-Palais aus.

Die Hinterglasbilder der Künstlerin sind auf vielen Ausstellungen im In- und Ausland bekannt
Z.b. in Gotha, Schloss Friedenstein, Rheinmain-Airport Gallerie, die Englische Kirche im Bad-Homburger Kulturzentrum und dem ausgestrahlten n-tv Kulturfilm „Ibiza“. Um nur einige zu nennen.

Im Gegensatz zu den auf altem Glas in antiken Rahmen gemalten Bildern, kreiert Gisela Maria Wittmer die andere Art der Hinterglasmalerei, die sogenannte poetische Moderne. Großes Glas ist in modernen Eisenrahmen gebändigt, schwarze, feine Unterzeichnung, kontrastiert oder verliert sich zu leuchtenden, farbigen Flächen, die sich förmlich oder abstrahiert auflösen. In der Verschmelzung dieser eigenen Malart empfindet der Betrachter einen Farbklang in strahlenden Farben, der durch die dominierenden Blautöne noch verstärkt wird.

Auch das modern bemalte Höchster Porzellan lädt mit immer neuen Kompositionen neugierig zum Erleben ein. In dieser Ausstellung arbeitete die Künstlerin eine unglaubliche Vielzahl in verschiedensten Formen und Farben aus. Den Betrachter verführt die Künstlerin in die Traumwelt der Elfen, Wichte und der Zauberer. So kann auch das Porzellan, herrlich gedeckt, Märchen erzählen.

Diese Ausstellung lässt den Frühling erwachen mit „Ein Hauch von Glück“!

Und hier klicken für die Einladung: Einladungskarte

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten: Di., Do., Fr.: 10-12/14-17 Uhr, Mi.: 10-12 Uhr sowie Sa. u.So.: 14-17 Uhr. Ausstellungsdauer: 19. Mai – 30. Juni 2019